Lernzentrum Charité. Foto von einem Reflexhammer und einer Stimmgabel.

Lernzentrum Charité: Tutorien

Das Lernzentrum der Charité – Universitätsmedizin Berlin bietet Studierenden der Charité ein umfangreiches und kostenfreies Angebot an studentischen Tutorien zu einer Vielzahl von Themen an.

Die Tutorien werden

  • von den studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Lernzentrums konzipiert und durchgeführt sowie
  • von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert.

Sie befinden sich hier:

Derzeit werden am Lernzentrum der Charité über 30 verschiedene Tutorien angeboten. Unabhängig vom Inhalt werden alle Tutorien in Kleingruppen abgehalten. Damit wird sichergestellt, dass seitens der Teilnehmenden keine Fragen offenbleiben.

Zu jedem Tutorium gibt es eine Kurzbeschreibung und eine Semesterempfehlung auf der Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform (LLP). Diese Richtlinie orientiert sich an den Inhalten des Modellstudiengangs Medizin und soll es ermöglichen, Fragen der Teilnehmenden in der inhaltlich angemessenen Komplexität zu beantworten und diese in Kontakt mit Kommilitoninnen und Kommilitonen mit ähnlichem Vorwissen zu bringen.

Wer noch relativ am Anfang seines Studiums steht und vielleicht sogar ein wenig unsicher ist, wie viel Vorwissen nötig ist, sollte die "Basic"-Tutorien besuchen. Der Zusatz "Advanced" soll Interessierte höherer Semester ansprechen. Außerdem wurde eine Übersicht der Tutorien in Anlehnung an das Modulhaus des Modellstudiengangs erstellt.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl pro Tutorium ist eine Buchung über die LLP nötig. Hier werden die Tutorien monatsweise geplant und zum 15. des Vormonats zur Buchung freigegeben.

Die Online-Schaltung wird dabei sowohl über die Semesterverteiler als auch über die Facebook-Seite des Lernzentrums angekündigt. Daher ist es ratsam, sich regelmäßig die LLP, den Verteiler oder die Facebook-Seite anzusehen.

Das Team des Lernzentrums ist bemüht, das Angebot an Tutorien regelmäßig anzupassen und weiterzuentwickeln. Für Fragen oder Anregungen ist es für die Interessierten und Teilnehmenden da:

Montag bis Freitag 08:00 – 15:00 Uhr:

+49 30 450 576 132

Montag bis Freitag 15:00 Uhr – 22:00 Uhr:

+49 30 450 576 405

  • und per

Tutorien Lernzentrum Charité: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Im Folgenden werden die häufig gestellten Fragen zu den Tutorien des Lernzentrums der Charité beantwortet.

Was bedeutet Peer-Teaching?

Peer-Teaching bedeutet, dass Unterrichtskurse (Tutorien) von Studierenden für Studierende eigenständig entwickelt und angeboten werden. In den Tutorien werden Inhalte u.a. zu praktische Fertigkeiten angeboten, die das Curriculum des Modellstudiengangs ergänzen.

Wie kann ich mich für Tutorien anmelden?

Die Tutorien können ausschließlich über die LLP nach Registrierung als Studierende oder als Studierender gebucht werden. Dort findest Du das aktuelle Angebot. Eine Anmeldung per E-Mail ist nicht möglich.

Wann werden neue Termine online gestellt?

Dies regelt jede Arbeitsgruppe etwas unterschiedlich. Für die Angebote des Lernzentrums für den Folgemonat wird am 13. eines Monats eine Vorschau auf der LLP angezeigt. Die Tutorien können dann zum 15. des Monats gebucht werden.

Welches Tutorium passt zu mir?

Auf der LLP findest Du zu jedem Tutorium eine kurze Beschreibung inklusive empfohlenem Semester und gegebenenfalls notwendigen Vorkenntnissen.

Für das Lernzentrum findest Du hier eine thematisch und zeitlich sortierte Übersicht der Tutorien und eine Übersicht orientiert am Modulhaus des Modellstudiengangs.

Für die Anamnesegruppen findest Du hier eine Übersicht orientiert am Modulhaus des Modellstudiengangs.

Was passiert, wenn ich doch nicht am gebuchten Tutorium teilnehmen kann?

Bitte melde Dich mindestens 24 Stunden vor Beginn des Tutoriums ab, falls Du nicht teilnehmen kannst! Sonst haben Nachrücker keine Chance und der Platz verfällt ungenutzt.

Solltest Du Dich nicht rechtzeitig abmelden bzw. unentschuldigt fehlen, wirst Du verwarnt.

Falls Du schon einmal verwarnt worden bist, wirst Du für 4 Wochen für alle Buchungen gesperrt. Das heißt, Du kannst in dieser Zeit keine Buchungen vornehmen.

Solltest Du erneut unentschuldigt fehlen, wirst Du zusätzlich von allen schon gebuchten Tutorien abgemeldet und für 4 Wochen gesperrt.

Besteht eine Teilnahmepflicht?

Ja, im Sinne eines Wahlpflichtangebots: Alle Studierende im "Modellstudiengang 2.0", also neu immatrikulierte Studierende ab dem Sommersemester 2015, müssen im Laufe des Studiums an mindestens 60 Unterrichtseinheiten (1 UE entspricht 45min) Peer-Teaching teilnehmen.

Dabei kann ganz frei aus dem kompletten Angebot der Arbeitsgruppen, das auf der LLP einsehbar ist, ausgewählt werden.

Bis Ende des 6. Semesters müssen mindestens 30 UE belegt werden, bis Ende des 10. Semesters mindestens weitere 30 UE.

Kann ich auch mehr Tutorien besuchen?

Ja, selbstverständlich.

Wie wird die Anwesenheit dokumentiert? Brauche ich meine Testatkarte?

Die Anwesenheit wird online über die LLP erfasst. Die Anzahl der bereits absolvierten Tutorien mit der Summe der Unterrichtseinheiten kann jederzeit über den persönlichen Account eingesehen werden.

Zusätzlich stellen die Tutorinnen und Tutoren eine Anwesenheitsliste in Papierform bereit, auf der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschreiben. Die Liste dient als zusätzliche Dokumentation.

Deine Testatkarte aus buntem Pappkarton musst Du nicht zum Tutorium mitbringen.

Was mache ich, wenn ich weitere Fragen habe?

Dann wende Dich bitte an das Team des Lernzentrum, und zwar per:

Tutorien im MSM 2.0

Alle Studierenden, die im Rahmen des "Modellstudiengangs 2.0" (ab dem Sommersemester 2015) immatrikuliert sind, müssen im Verlauf ihres Studiums an mindestens 60 UE Peer-Teaching teilnehmen.

Ergänzt werden die Peer-Teaching-Angebote im Lernzentrum durch verschiedene studentische Arbeitsgemeinschaften.