Lernzentrum Charité - Bild der Bedienungseinheit eines Sonographiegeräts.
Lernzentrum Charité - Sonographiegerät

AG Sonografie

Hier stellt sich die Arbeitsgruppe Sonografie der Charité – Universitätsmedizin Berlin vor.

Sie befinden sich hier:

Die Ultraschall-Untersuchung als wichtige Kompetenz

Das Schallen kommt Dir im Curriculum zu kurz? Du findest, dass sich doch irgendwer darum kümmern müsste? Genau das hat sich die studentische Arbeitsgemeinschaft (AG) Sonografie zum Ziel gesetzt!

In der Diagnostik ist die Ultraschall-Untersuchung (Sonografie) von enormer Bedeutung. Die AG Sonografie ermöglicht es Studierenden, diese praktisch zu erlernen. Wir bieten

  • einen 15-stündigen Ultraschallgrundkurs
  • verschiedene weiterführende Kursformate an wie unseren Herzechokurs, den Neuro-Sonografiekurs, Fortgeschrittenen-Kurse (Farbcodierte Dupplexsonografie – FKDS) und den Notfallsonokurs.


Egal, welches Interesse Dich zur Sonografie führt, hier findest Du den passenden Kurs für Dich. 
Die AG will möglichst vielen Studierenden möglichst viel praktischen Zugang zum Ultraschall bieten, weshalb schwerpunktmäßig der Ultraschall-Grundkurs (Abdomen/Hals) angeboten wird.



Die kostenfreien Kurse laufen über das Semester oder blockweise an Wochenenden und werden von Tutorinnen und Tutoren durchgeführt, die bereits Erfahrung mit der Sonografie im klinischen Alltag gesammelt haben.

Kursinhalte

Schwerpunkt der Ultraschallkurse der AG Sonografie ist die Abdomensonografie, also die systematische Untersuchung der inneren Organe. In diesem Grundkurs werden Grundlagen in den Bereichen Notfallsonografie (FAST), Schilddrüsensonografie und Sonografie der Halsgefäße ebenfalls vermittelt. Die anderen Kurse werden weniger häufig angeboten und bieten einen tieferen Einblick in das jeweilige Teilgebiet der Sonografie.

Die Kurse sind kostenlos und werden von ausgewählten studentischen Tutorinnen und Tutoren betreut, die bereits Erfahrung mit der Sonografie im klinischen Alltag gesammelt haben. Die Tutoren führen die Kurse selbständig durch. Daher ist die Qualität der Kurse sehr von ihrem Wissen und Engagement abhängig, bisher wurden die Kurse allerdings stets exzellent evaluiert. Die Kurse richten sich in puncto Inhalt und zeitlicher Ablauf nach den Richtlinien für Ultraschallkurse der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V.

Zielsetzung

Die Kurse sind als praktische Kurse angelegt. Innerhalb der 5 (Herzecho) bis 15 (Abdomen-Ultraschall) Stunden Kurszeit soll möglichst viel Zeit mit praktischem Üben verbracht werden. So sollen die Teilnehmenden am Kursende selbst in der Lage sein, eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen. Zu diesem Zweck besteht ein Kurs aus einer Tutorin oder einem Tutor und fünf bis sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Daher sind die Kurse eine ideale Vorbereitung auf Famulatur, Praktisches Jahr oder Berufsalltag.

Kursangebot

Jedes Halbjahr werden rund 25 Sonografiekurse veranstaltet. Diese werden im Regelfall sowohl als Blockkurse als auch als semesterbegleitende, wöchentliche Kurse angeboten. Teilnehmen können Medizinstudierende aller Semester.

Folgende Kurse werden regelmäßig angeboten:

  • Bauch/Hals: 15 Stunden
  • Bauch/Hals intensiv: 24 Stunden
  • Sono-Advanced Intensiv: 24 Stunden
  • Notfallsonografie: 5 Stunden
  • TTE-Kurs: 5 Stunden
  • Neuro-Sono: 6 Stunden

Grade der "Einsteigerkurs" – der Bauch-Hals-Kurs – wird in vielen verschiedenen Variationen angeboten:

  • den semesterbegleitenden Kurs
  • den Doppelwochenendkurs
  • den Wochenendkurs
  • den Eine-Woche-Kurs (nur in den Semesterferien)
  • den Intensivkurs, der etwas länger dauert

Die Kurse finden meist im Lernzentrum Virchowweg 3, Raum 03 040, an den neuen Geräten statt.

Kursplan Wintersemester 2017/2018

Den Kursplan für das Wintersemester 2017/2018 steht bereit unter: Semesterkurse WiSe 17/18.

Die Anmeldung erfolgt über die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform und ist ab Dienstag, den 3. Oktober 2017, 18:00 Uhr möglich.

Sollte es nicht auf Anhieb klappen, trage Dich bitte unbedingt in die Warteliste ein. Denn häufig werden Plätze wieder frei.

Viele Grüße

Das Team der AG Sonografie

Häufig gestellte Frage (FAQ)

Sollte Eure Frage nicht dabei sein, schreibt uns einfach:

Wann werden die Kurstermine bekanntgegeben?

  • Kurse in der Vorlesungszeit: gegen Ende der vorhergehenden Ferien
  • Kurse in den Semesterferien: gegen Ende der Vorlesungszeit

Wie buche ich einen einen Sono-Kurs bei Euch?

Auf der Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform (LLP). Hierfür ist ein entsprechender Account notwendig.

Wie schnell sind Eure Kurse ausgebucht?

Meist sind die Kurse 3 bis 4 Minuten nach Freigabe ausgebucht. Es lohnt sich aber definitiv, sich in die Warteliste einzutragen, da häufig noch Plätze frei werden.

Warum ist es so schwer, in einen Sonokurs bei Euch reinzukommen?

Weil wir nur für diese geringe Kurszahl finanziert werden, die Nachfrage jedoch deutlich größer ist.

Ergibt es überhaupt Sinn, sich als Achtzehnter in die Warteliste einzutragen?

Absolut. Denn erstens werden Kursplätze sehr häufig wieder frei. Zweitens werden dann, wenn sich jemand abgemeldet hat, alle angeschrieben, die auf der Warteliste stehen, ob sie den Kursplatz haben mögen. Und dann gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ganz egal, ob Du Erster oder Fünfzehnter auf der Warteliste bist. 

Es gibt noch einen zweiten Grund: Je mehr von Euch sich in die Warteliste eintragen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass endlich die Notwendigkeit von mehr Stellen für unsere AG eingesehen wird.

Kriege ich eine Bescheinigung für den Kurs?

Ja.

Mir ist etwas dazwischengekommen. Wie melde ich mich vom Kurs ab?

Die Teilnahme an einem Ultraschallkurs kann man bis zwei Tage vor Kursbeginn direkt über die Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform (LLP) absagen. In diesem Fall kann ein anderer Student (Nachrücker) informiert werden und den freien Platz erhalten.

Bei nicht fristgemäßer Abmeldung wird der Nichterscheinende für 6 Wochen für weitere Tutorien im LLP gesperrt.

Fällt Euch während des laufenden Kurses auf, dass Ihr nicht weiter teilnehmen könnt/wollt, schickt bitte zusätzlich eine Mail direkt an die Tutorin bzw. den Tutor.

Muss ich mich für den Sonokurs entkleiden?

Ja, teilweise. Zumindest musst Du Deinen Pulli, Dein T-Shirt oder Dein Hemd hochziehen und den Hals oder das Dekolleté freimachen, damit Bauch, Becken (im suprapubischen Schnitt), Hals und Thorax (im parasternalen Sagittalschnitt auf Höhe des 2. ICR) sonografiert werden können. Die Idee des Kurses ist, dass möglichst jeder jeden untersucht und von jedem untersucht wird.

Warum gibt es einen Kurs nur für Frauen, aber keinen nur für Männer?

Bislang haben sich nur weibliche Studierende mit dem Wunsch nach einem solchen Kurs an uns gewendet.

Macht man im Frauenkurs transvaginalen Ultraschall?

Nein. Der Frauenkurs unterscheidet sich von unseren anderen Kursen allein darin, dass nur Frauen teilnehmen dürfen. Inhaltlich gibt es keinen Unterschied (außer natürlich, dass mangels Probanden die Sonografie der männlichen inneren Geschlechtsorgane nicht behandelt wird).

Darf ich mehrere Kurse bei Euch machen?

Natürlich. Es liegt ganz in Deinem Ermessen, wie oft Du Kurse machen willst. Wir empfehlen grundsätzlich, Wochenkurse zu absolvieren, weil das Erlernte dann erfahrungsgemäß nachhaltiger ist.

Außerdem ist es sinnvoll, wenn Du den Kurs in einem frühen Semester zum ersten Mal gemacht hast, ihn kurz vor dem PJ noch einmal zu wiederholen. So bist Du dann fürs PJ sonografisch fit.

Darf ich schon im zweiten Semester einen Kurs bei Euch machen?

Ja. Wir empfehlen die Kurse allerdings aufgrund der vorher meist unzulänglichen anatomischen Kenntnisse erst ab dem 5. Semester.

Solltest Du den Kurs dennoch früher machen wollen, hast Du erfahrungsgemäß nur dann wirklich etwas vom Kurs, wenn Du Dich sehr gewissenhaft auf die Anatomie des am entsprechenden Tag geschallten Organs vorbereitest.

Was ist Inhalt des Bauch-Hals-Kurses?

Jede Sonotutorin und jeder Sonotutor gestaltet ihren bzw. seinen Kurs individuell. Mindestens enthalten sind aber folgende Themen:

  • Bauchgefäße
  • Leber und Gallenblase
  • Pankreas
  • Nieren
  • Milz
  • Beckenorgane
  • Schilddrüse und Karotiden
  • FAST-Sonographie (Focused Assessment with Sonography for Trauma)

Gibt jeder Tutor den gleichen Bauch-Hals-Kurs?

Nein, jede Tutorin und jeder Tutor gestaltet die Inhalte ganz nach ihrem bzw. seinem persönlichen Geschmack. Es gibt nur eine grundsätzliche Vorgabe, was behandelt werden muss. Manche Tutorinnen und Tutoren legen viel Wert auf die Physik, andere machen hingegen fast gar keine Theorie, sondern drücken Euch gleich den Schallkopf in die Hand.

Kann ich neben der Abdomensonografie einen Einblick in andere Einsatzgebiete der Sonografie bekommen?

Wenn Du auch einen Einblick in andere Einsatzgebiete, zum Beispiel Gelenksonografie, Duplexsonografie der hirnversorgenden Gefäße oder Lungenultraschall, erhalten möchtest, dann sprich Deine Tutorin / Deinen Tutor darauf an. In den semesterbegleitenden Kursen gibt es häufig die Möglichkeit, flexibel Kursinhalte nach Wunsch einfließen zu lassen. Viele Themen werden aber auch durch unsere Kurzkurse abgedeckt.

Wo kann ich alleine Sono üben?

Wir haben dem Lernzentrum ein Sonogerät ausgeliehen: Es wird Euch dort für das Selbststudium zur Verfügung gestellt. Einfach im Lernzentrum einen Raum buchen und das Gerät reservieren!

Welche Sono-Geräte verwendet Ihr?

Geräte im AG-Raum (Hexenhaus):

  • Toshiba Sonolayer α SSA-250A
  • Toshiba Powervision 7000
  • Siemens Sonoline Prima
  • Siemens Sonoline SI-400

Geräte im Lernzentrum:

  • 2x GE Healthcare Logiq P5

Habt Ihr einen Sektorschallkopf? Bietet Ihr einen Herzechokurs an?

Ja.

Welche Bücher empfehlt Ihr zur Vor- und Nachbereitung?

  • Block: Der Sono-Trainer, Thieme
  • Delorme, Debus: Ultraschalldiagnostik, MLP Duale Reihe, Thieme
  • Kroegel, Reißig: Transthorakale Sonographie, Thieme

Schirmherrschaft und Finanzierung

Prodekanat für Studium und Lehre
CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Prodekan Prof. Dr. Joachim Spranger
Charitéplatz 1
10117 Berlin